Nachdem wir seit Jahren bereits unser Warm- und Heizungswasser mit unserer Solarthermieanlage erzeugen und unser Haus im Winter zusätzlich über unseren Kachelofen mit integrierter Wasserführung beheizen, war es nun an der Zeit auch in Sachen Stromversorgung den nächsten Schritt in Sachen Eigenversorgung zu gehen.

Wir haben uns für die Firma Ikratos und eine 6,8kwp Anlage mit 17 PV Modulen der Firma Sunpower / Typ Maxeon3 mit jeweils 400W entschieden.
Da auf unserer Hausdachfläche nicht mehr ausreichend Platz vorhanden war, haben wir für die restlichen 8 Module zusätzlich die Dachfläche des ebenfalls in Südwest-Richtung ausgerichteten Carports genutzt. Den tagsüber produzierten Strom speichern wir mit einem Tesla Powerwall Speicher 2.0 mit 13,2kWh nutzbarer Batteriekapazität.

Die Installation durch Ikratos verlief reibungslos, schnell und kompetent. Innerhalb eines Tages waren sowohl die Installation auf dem Dach und die komplette Installation erledigt. Auch die Beratung in Sachen Versicherung und Abschreibung war perfekt.

Nach einigen Wochen Betrieb der Anlage kann ich bereits sagen, dass Auslegung der Anlage den Stromverbrauch zu großen Teilen abdeckt. Auch an bewölkten Tagen liefern die 400W Module noch ausreichend Strom, um zumindest den Tagesbedarf abzudecken. 
Und es ist einfach ein gutes Gefühl, wenn man über die Tesla und die SolarEdge App die Leistung der Anlage und jedes einzelnen Moduls und die Verwertung des selbst erzeugten Stroms nachverfolgen kann.

Über Ikratos sind wir auch auf MANN Naturenergie aufmerksam geworden. Der Wechsel zu einem Ökostromanbieter rundet das Konzept für unsere Energieversorgung aus regional vorhandenen und nachwachsenden Rohstoffen und einem Ökostrompartner mit fairen Preisen ab. 
Vielen Dank auch an MANNStrom und das Grüner Strom Label für die Förderung unserer PV Anlage.

Comment